Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Der Unterrichtsvertrag kommt mit der schriftlichen Anmeldung zustande Der Vertrag wird auf 1 Jahr abgeschlossen und verlängert sich jeweils stillschweigend um 6 Monate.
  2. Die Kündigungsfrist beträgt 6 Wochen zum Vertragsende. Die Kündigung muss in Textform erfolgen.
  3. Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes, insbesondere bei Krankheit, kann das Ruhen der Mitgliedschaft mit vereinbartem Zeitraum, jedoch nicht mehr als 6 Monate, verlangt werden. Die nicht genutzte Unterrichtszeit darf in einer späteren Zeitperiode nachgeholt werden. Für diese spätere Zeitperiode ist dann nicht nochmals ein Beitrag zu entrichten. Während der Zeit der Verhinderung müssen die Beiträge jedoch pünktlich bezahlt werden.
  4. Das vereinbarte Monatshonorar wird bei Lastschrifteinzug zum Ersten eines jeden Monats fällig. Bei Barzahlung oder Überweisung ist das Honorar am fünften eines jeden Monats fällig und auf das Konto der Raiffeisenbank Hersbruck einzuzahlen: IBAN DE76 7606 1482 0000 0920 61 / BIC  GENODEF1HSB.  Die 10er-Kurskarten sind mit der jeweils 1. Unterrichtseinheit fällig. Im Fall des Verzugs wird eine Mahngebühr von 2,50 € berechnet. Bei eigenmächtiger und unberechtigter Rücklastschrift gehen die angefallenen Bankgebühren zu Lasten des Kunden.
  5. Für den Fall, dass wir unsere Vertragspreise allgemein erhöhen, sind wir berechtigt, dies im angemessenen Verhältnis zu eingetreten Kostensteigerungen zu tun.
  6. Zu Gesundheitsrisiken ist die Haftung des Studios für leichte Fahrlässigkeit ausgeschlossen. Da die Kurs- und Gruppenleiter keine medizinische Ausbildung besitzen, obliegt es dem Mitglied selbst, ggf. ärztlichen Rat bezüglich gesundheitlicher Eignung einzuholen. Die Haftung für vom Mitglied selbst verschuldete Unfälle ist ausgeschlossen. Das Studio beachtet die allgemeinen Verkehrssicherungspflichten.
  7. Für mitgebrachte Garderobe, Wertsachen und Geld wird bei leichter Fahrlässigkeit des Studios nicht gehaftet.
  8. Sachbeschädigungen im Studio / in den Räumen werden auf Kosten dessen behoben, der sie verschuldet hat.
  9. Das Rauchen ist im gesamten Haus untersagt.
  10. Änderungen des Kursprogramms, der Lehrkörper, sowie des Unterrichtstages und der Zeit bleiben dem Studio vorbehalten und berechtigen nicht zu einer vorzeitigen Vertragsauflösung. Fällt ein Kurs vorübergehend aus, berechtigt dies das Mitglied nicht zu einer vorzeitigen Vertragsauflösung. Das Mitglied ist jedoch generell berechtigt, auf Kurse der selben Gruppe auszuweichen.
  11. In den gesetzlichen Ferienzeiten des Landes Bayern, sowie an gesetzlichen Feiertagen, findet kein Unterricht statt. Die Preise sind über das Jahr hinweg kalkuliert, so dass auch für die Feriendauer die monatliche Kursgebühr zu entrichten ist.
  12. Die Nichtteilnahme am Kursprogramm entbindet nicht von der Zahlungspflicht. Versäumte Stunden können in Absprache innerhalb eines Monats in einem anderen Kurs nachgeholt werden.
  13. Sollte eine Klausel ganz oder teilweise unwirksam sein, bleibt der  Vertrag im übrigen bestehen.

Download Unterrichtsvertrag